HOME | KONTAKT | SITEMAP | ADMIN

Herzlich willkommen bei der Frauenriege


Gold für Livia Stöckli - 24.05.2016

Gold für Livia StöckliK1: Emilie, Ayla und Fabiola in den Auszeichnungen

In der Kategorie 1 gingen 229 Turnerinnen an den Start. Dies bedeutete für die jungen Gerätekünstlerinnen, dass sie einen tadellosen Wettkampf turnen mussten, um einen auszeichnungsberechtigten Rang belegen zu können. Mit einem Punktetotal von 36.55 und Noten zwischen 8.75 und 9.45 ebnete sich Emilie Bregenzer den tollen 15. Schlussrang und durfte so als Jüngste im Feld eine der begehrten Auszeichnungen in Empfang nehmen. Auch ihre Teamkollegin Ayla Sonderegger (20.) gelang einen ausgezeichneten Wettkampf mit vier hervorragenden Übungen welche mit 9.00 bis 9.30 belohnt wurde. Fabiola Baumann erreichte mit ihren 35.55 Punkten den 69. Rang und liess vor allem am Boden (9.45) und Reck (9.30) ihr Können aufblitzen. Elena Habegger (103.) und Emma Imbach (111.) verpassten die Auszeichnungsränge knapp

K2: 5 Auszeichnungen

Ein tolles Teamergebnis realisierten in Reiden die K2-Magnesianerinnen. Im 214-köpfigen Starterfeld gelang es gleich fünf Mädchen, eine der begehrten Auszeichnungen zu gewinnen. Annika Müller (28.), Lynn Galatti (46.), Valérie Loose (52.). Alina Lustenberger (61.) und Nora Lampart (72.) verzeichneten einen guten Wettkampf, was ausschlaggeben für den wunderbaren Erfolg war. Leider reichte es für Nina Ryser nicht ganz.

K3: 6. Rang für Lorena Felix

Lorena Felix gelang wie schon in Dagmersellen ein ausgezeichneter Wettkampf mit hervorragenden Übungen. Ganz besonders an den Ringen turnte sie äusserst schwungvoll. Die Wertungsrichter belohnten dies mit 9,75 Zählern und somit die höchste Note in ihrer Kategorie. Das Gesamttotal von 37.15 Punkten reichte für den tollen 6. Schlussrang von 200 Turnerinnen. Auch ihre Teamkollegin Anja Huber erturnte am Boden eine sehr elegante Uebung was ihr die höchste Note (9.60) und so den tollen 20. Schlussrangen einbrachte. Mit Amélie Loose reihte sich auf dem 30. Schlussrang gleich noch eine weitere Turnerin vom STV Beromünster bei den Besten ein. Corina Steiger (32.), Jana Gartenmann (40.) und Aileen Treadwell (62.) rundeten das tolle Mannschaftsergebnis ab. Maxi Lengacher (85.), Sophie Habegger (94.) und Chiara Schubert (101.) klassierten sich in den Top 100.

K4: Gold an Livia Stöckli

Livia Stöckli – ein Talent das durchmarschiert. Egal in welcher Kategorie sie an den Start geht, sie steht meistens auf dem Podest. Im 2015 turnt das 11jährige Talent zuerst im K2 und steigt dann im gleichen Jahr ins K3 wo sie nahtlos an die Erfolge anknüpfte. Im K4 stellte Livia einmal mehr ihr Können und Talent unter Beweis und erturnte gleich 3x die hohe Note 9.60. Am Reck war es die Tageshöchstnote in ihrer Kategorie, am Boden und Sprung jeweils die Zweithöchste. Lediglich an den Schaukelringen (9.10) musste sie wenige Abzüge mehr in Kauf nehmen. 150 Turnerinnen absolvierten den Wettkampf der Kategorie K4 und Livia erturnt in ihrem ersten Jahr gleich die Goldmedaille. Welch eine Leistung ! Das Niveau war auch hier sehr hoch und die Zuschauer kriegten einen spannenden Wettkampf zu sehen. Auszeichnungen wurden bis zum 60. Rang vergeben darunter waren auch Charleen Wismer (27.), Leonie Wolfisberg (33.), Luana Lang (47.), Fabienne Wey (54.) und Svenja Willimann (56.). Selina Zihler verpasste diese um 0.40 Punkte.

nach oben
Autor:

Wertvolle Punkte für die Schweizer Meisterschaften gesammelt - 18.05.2016

Wertvolle Punkte für die Schweizer Meisterschaften gesammeltDie tolle Nachwuchsarbeit trägt seine Früchte und so gewinnen die Geräteturnerinnen auch in den Kategorien K4 bereits Auszeichnungen. Von den 133 Teilnehmerinnen sicherten sich Livia Stöckli und Leonie Wolfisberg einen Platz in den Top ten. Das Duo belegte ex aequo mit 37.00 Punkten den tollen 7. Schlussrang – lediglich 0.20 Punkte hinter dem Podest. Mit Charleen Wismer (22.), Selina Zihler (23.), Luana Lang (30.), Fabienne Wey (37.) und Svenja Willimann (38.) turnt gleich die ganze Mannschaft in die Auszeichnungen. Mit der Note 9.80 am Reck erhielt Livia sogar die Höchstnote von allen 133 gestarteten Turnerinnen

Ein Trio in den Besten 6

In einem hochkarätigen Feld vermochten die Turnerinnen des STV Beromünster in der Kategorie 5 vorne mitzuhalten. Mirjam Bregenzer (4.), Chiara Baumgartner (5.) und Christelle Bregenzer (6.) bestätigten ihre bestechende Form von Dagmersellen und turnten einen bestechenden Wettkampf. Chiara erhielt am Sprung mit 9.60 sogar die Höchstnote und an den Ringen die Zweithöchstnote (9.55) in ihrer Kategorie. Lara Fischer (11.) und Rebekka Furrer (15.) erturnten in ihrem ersten Jahr gleich eine der vorderen Auszeichnungsplätze, während es für Julia Wey und Lea Wandeler leider noch nicht ganz reichte

Silber für Laura Stütz

Wir bereits schon in Dagmersellen gewinnt Laura Stütz sensationell sie Silbermedaille. Den Weg aufs Podest ebnete sie sich mit der Höchstnote am Sprung (9.75) und einer tollen Reckübung (9.35). Ihre Zwillingsschwester Leonie erturnte am Reck mit 9.60 die höchste Note und so den tollen 7. Schlussrang. Mit Tatjana Wey reiht sich auf dem 9. Schlussrang gleich noch eine weitere Turnerin vom STV Beromünster in den Top Ten ein. Auch Angela Günther (15.), Maria Erni (18.), Arlette Wismer (27.) und Aline Müller (33.) durften schlussendlich in einem starken Teilnehmerfeld eine verdiente Auszeichnung entgegennehmen. Lynn Wyss musste leider am Boden eine sehr tiefe Note in Kauf nehmen, so dass die Auszeichnung nicht mehr möglich war. Alice (11.) und Leonie Wismer (16.) sowie Andrea Zimmermann (13.) im K7 und Lea Heller (11.) bei den Damen turnten konstant gut und ohne Sturz. Alice und Lea verpassten die Auszeichnung jeweils um einen Rang

Die Getu Games in Malters gehören bereits der Vergangenheit an – bleiben uns aber dank der vielen tollen Leistungen bestimmt in bester Erinnerung. Nun gilt es für die Turnerinnen ihre gute Form zu konservieren und zu steigern, um dann an den Verbandsmeisterschaften in Luzern vom Samstag, 4. Juni 2016, weitere Qualifikationspunkte für die Schweizer Meisterschaften zu sammeln

nach oben
Autor:

Toller Saisonstart der Geräteturnerinnen - 09.05.2016

Toller Saisonstart der Geräteturnerinnen K1: 3 Auszeichnungen für die Jüngsten

In der Kategorie 1 überzeugten Emilie Bregenzer (13.) und Fabiola Baumann (17.) in ihrer ersten Geräteturnsaison und turnten sich von 147 Turnerinnen in die Besten 20ig. Auch Mia Ivancic, als jüngste Teilnehmerin an diesem Wochenende, durfte noch eine Auszeichnung in Empfang nehmen. Für Ayla Sonderegger, Elena Habegger und Emma Imbach reichte es dieses Mal leider nicht ganz.

K2: Rahel und Lynn in den Top 10

Ein weiteres super Ergebnis erturnten die Girls in der Kategorie 2. Von 142 gestarteten Mädchen turnten Rahel Portmann (5.) und Lynn Galatti (8.) in die Topten. Rahel fehlten gar nur 0.10 Punkte für den Sprung aufs Podest. Annika Müller, Norah Lampart und Alina Lustenberger durften sich ebenfalls über eine Auszeichnung freuen, während Valérie Loose und Nina Ryser diese leider dieses Mal verpassten.

K3: Gold für Lorena, Silber für Anja

In der Kategorie K3 hatte der STV Beromünster mit Lorena Felix auf Rang eins und Anja Huber auf Rang zwei einen Doppelsieg zu verzeichnen. Die beiden Turnerinnen setzten sich klar vom Feld ab. Das Teilnehmerfeld zählte 125 Turnerinnen, wovon acht Beromünster-Turnerinnen in die Top 20ig turnten. Amélie Loose (4.), Sophie Habegger (7.), Corina Steiger (8.), Aileen Treadwell (10.), Jana Gartenmann (16.), Maxi Lengacher (17.) und Chiara Schubert (39.) rundeten das sensationelle Mannschaftsresultat ab.

K4: Svenja erturnt die Bronze-Medaille

Ueber 125 Turnerinnen starteten in der Kategorie 4 und wiederum durften alle eine Medaille oder Auszeichnung in Empfang nehmen. Endlich gelang es Svenja Willimann den Sprung auf das Podest. Mit 36.95 Punkten durfte sie sich die langersehnte Bronzemedaille umhängen lassen. Lediglich um 0.20 Punkte verpasste Livia Stöckli das Podest, freute sich aber riesig über die Auszeichnung auf dem 4. Rang. Fabienne Wey (13.), Selina Zihler (15.) und Luana Lang (30.) heissen die weiteren ausgezeichneten Turnerinnen der Kategorie 4.

K5: Gold, Silber und Bronze

Genau gleich wie in der Kategorie K3 war auch im K5 der STV Beromünster nicht zu bezwingen. Und diesmal waren wirklich nur die Farben des STV Beromünster auf dem Siegertreppchen zu sehen. Mirjam Bregenzer gewinnt mit einem Total von 37.30 auf ihre Teamkollegin Chiara Baumgartner und ihre Zwillingsschwester Christelle Bregenzer. Die drei zeigten einen bestechenden Wettkampf und durften verdient die Medaillen entgegennehmen. Rebekka Furrer (9.) und Lara Fischer (11.) rundeten das sensationelle Resultat ab. Lea Wandeler (32.) und Julia Wey (37.) mussten leider jeweils einen Sturz verzeichnen.

K6: Silbermedaille für Laura

Dank eines souverän geturnten Wettkampfes und der Reck-Höchstnote in ihrer Kategorie konnte sich Laura Stütz in der Kategorie 6 über die Silbermedaille freuen. Das Teilnehmerfeld im K6 war nahe beieinander und so verpassten Tatjana Wey mit dem 6. und Angela Günther mit dem 9. Rang nur knapp das Podest. Lynn Wyss, Leonie Stütz und Aline Müller mussten leider jeweils eine tiefere Note an einem Gerä in Kauf nehmen.

K7: Bronze an Alice

Alice Wismer hat dank ihrer starken Leistung in der Kategorie 7 mit dem 3. Rang den erfolgreichen Tag für die Turnerinnen vom STV Beromünster abgeschlossen. Alice turnte an sämtlichen vier Geräten sehr stark und überzeugte mit tollen Uebungen. Lediglich um 0.05 Punkte verpasste Andrea Zimmermann das Podest in der Königskategorie, freute sich aber riesig über den ausgezeichneten 4. Rang. Léonie Wimser (6.) und Rahel Heller (7.) rundeten das tolle K7-Teamergebniss ab. Auch Lea Heller durfte sich auf dem 4. Rang über eine Auszeichnung in der Kategorie Damen freuen.

nach oben
Autor:

Aerobic-Leiterin gesucht! - 28.04.2016

Für unsere aufgestellte Donnerstags-Gruppe suchen wir eine motivierte Aerobicleiterin! Die Lektionen finden jeweils am Donnerstag abend von 20.15 bis 21.15 Uhr statt. Weitere Informationen erhälst du bei der Co-Präsidentin Petra Herzog, 041 930 33 90 oder per Mail auf petraherzog@gmx.ch.

nach oben
Autor: Petra Herzog

News Archiv

© www.stvberomuenster.ch