HOME | KONTAKT | SITEMAP | ADMIN

Herzlich willkommen bei der Frauenriege


SMV Jugend: Premiere für die jungen MichelsämterInnen - 30.11.2016

SMV Jugend: Premiere für die jungen MichelsämterInnenDieses Jahr neu mit dabei ist der STV Rickenbach/STV Beromünster. Die beiden Vereine aus dem Michelsamt haben sich zusammengeschlossen und trainieren seit Ende August wöchentlich an ihrem Sprungprogramm. Motiviert und unterstützt werden die 22 Jugendlichen von Kathrin Hartmann, Christoph Hüsler und Laura Stütz. Die Turnerinnen und Turnen sind zwischen 12 und 18 Jahre alt. Mit der Präsentation ihres ersten Sprungprogramms in Andelfingen/Marthalen wollen sie ihr Können unter Beweis stellen. Es gehe in erster Linie darum, Wettkampfluft zu schnuppern und das Gelernte auch unter Anspannung und Nervosität abrufen zu können, meinte Kathrin Hartmann vom Leiterteam. Ein Platz auf dem Podest sei erst in zweiter Linie Ziel. Aber man wolle natürlich den Vorbildern des STV Rickenbach nacheifern. Diese hatten im vergangenen September in Widnau SG Bronze am Sprung und Gold am Barren geholt.

nach oben
Autor: Riccarda Wey

SM-Final - 29.11.2016

SM-FinalLediglich die 40 besten Turnerinnen der jeweiligen Kategorie haben an den Einzel-Schweizermeisterschaften teilnehmen dürfen. Léonie Wismer (K7), Mirjam und Christelle Bregenzer (beide K5) haben den Sprung an diesen nationalen Höhepunkt geschafft. Nach einer sehr starken Saison und dem glanzvollen Auftritt an den Team-Schweizermeisterschaften hat sich das Trio diesen krönenden Saisonabschluss redlich verdient.

Léonie turnte einen fehlerfreien Wettkampf und konnte vorallem an den Geräten Boden (9.10), Reck (8.80) und Sprung (8.95) ihr Können unter Beweis stellen. Der 34. Rang war die Belohnung für einen tollen Wettkampf und eine tolle Saison.

Mirjam und Christelle konnten vorallem am Sprung mit dem gehockten Salto punkten. Beide erhielten von den Wertungsrichter mit 9.30 die achtbeste Note in ihrer Kategorie. Mirjam zeigte an den Ringen eine schwungvolle Uebung mit einem gestreckten Salto zum sicheren Stand. Die Wertungsrichter belohnten dies mit 9.25 Zählern und somit die vierthöchste Note in ihrer Kategorie. Das Gesamttotal von 36.50 Punkten reichte für den sensationellen 10. Schlussrang. Auch ihre Zwillingsschwester zeigte an den Ringen (9.10) eine Topleistung und so wurde sie auf den tollen 16. Rang aufgerufen. Beide gehörten so zu den glücklichen Auszeichnungsgewinnerinnen.

«Stand up for the Champions» ertönte es laut aus den Lautsprechern. Champions sind sie alle – ob mit oder ohne Medaille.

Eine überaus erfolgreiche Saison geht nun für die Geräteriege Beromünster zu Ende. In der Kategorien 1 bis 7 standen die Geräteturnerinnen 21x auf dem Podest und 146 Auszeichnungen wurde in dieser Saison erturnt. Zugleich haben sich 6 Turnerinnen für die Team-SM qualifiziert wo man die Bronzemedaille von Christelle + Mirjam Bregenzer sowie die Team-Auszeichnungen von Laura Stütz, Tatjana Wey und Léonie Wismer feiern durfte. Last but not least waren noch 3 Turnerinnen im SM-Einzelfinal wo sich die Zwillingsschwestern Mirjam+Christelle noch eine Auszeichnung erturnten.

nach oben
Autor:

Bronze für Christelle und Mirjam Bregenzer - 17.11.2016

Bronze für Christelle und Mirjam BregenzerIm Geräteturnen herrscht an der Mannschafts-Schweizer-Meisterschaften jeweils eine ganz spezielle Stimmung in der Halle. Jede Übung wird frenetisch bejubelt, die mitreisenden Fans spornen ihre Turnerinnen lauthals an. Fünf Turnerinnen pro Mannschaft bilden jeweils ein Team, die vier höchsten Noten pro Gerät werden gezählt.

K5: Bronze für Christelle und Mirjam

Christelle und Mirjam Bregenzer (Team 1) und Chiara Baumgartner (Team 2) vertraten den STV Beromünster in der Kategorie 5, wo 25ig Mannschaften aus der ganzen Schweiz am Start waren. Die Girls beeindruckten mit einem tollen Teamgeist und nahmen die vier Geräte motiviert in Angriff. Obwohl die Noten eher tief waren, liessen sich die Turnerinnen nicht entmutigen und turnten konzentriert weiter. Genau das war der Schlüssel zum Erfolg. Mit lediglich 0.05 Punkten Vorsprung auf den 4. Rang gewinnt das Team 1 des Turnverbandes Luzern/Ob- und Nidwalden die Bronzemedaille – mit dabei Christelle und Mirjam Bregenzer. Unter tosendem Applaus durfte sich das Team rund um Kägi Hartmann die Bronzemedaille umhängen lassen. Die Zwillingsschwestern steuerten gleiche alle 8 Noten zu diesem hervorragenden Resultat bei und qualifizierten sich zugleich für den Final der Besten 40ig. Chiara Baumgartner hat ihre Premiere mit Bravour bestanden und kann stolz auf das Geleistete sein. Sie platzierte sich mit ihrer Mannschaft auf dem hervorragenden 14. Schlussrang.

K6: 4. Rang für Tatjana und Laura

In der Kategorie 6 war der Turnverband LU/OW+NW mit einer Mannschaft am Start - mit dabei waren hier Tatjana Wey und Laura Stütz vom STV Beromünster. Den Innerschweizerinnen blieb zwar der undankbare 4. Schlussrang, doch aufgrund dieser Spitzenklassierung kann der Turnverband im nächsten Jahr wieder mit zwei Teams starten. Für dieses tolle Resultat zeigten sich Yvana Riebli (Kerns), Kaja Gloggner, Kaya Dimmler (beide BTV Luzern) sowie Laura und Tatjana verantwortlich. Sowohl die Turnerinnen wie auch die Betreuercrew waren sich einig: Trotz des knappen Rückstandes auf das Podest war es nicht eine verlorene Medaille sondern ein gewonnener 4. Rang und die Freude entsprechend gross. 0.05 ist wirklich nichts und entscheidet doch so viel, denn genau um so viel verpassen Laura und Tatjana den Final. Nichts desto trotz erkämpften sie den so wertvollen 4. Mannschaftsrang und steuerten wertvolle Punkte dazu.

K7: Final für Léonie Wismer

Léonie Wismer turnte im Team 2 in der Königskategorie einen souveränen Wettkampf und erhielt vom vierköpfigen Wertungsgericht Noten zwischen 8.70 und 9.30. Mit diesen Noten ebnete sie sich den Weg ins Final der Besten und klassiert sich mit der Mannschaft auf dem 8 Schlussrang. Gleich drei von vier Noten steuerte die 23jährige Musikstudentin zu dem tollen Mannschaftsrang bei.

Auszug aus der Rangliste:

Kategorie 5 1. Mannschaft: Rang 3 - Mirjam + Christelle

Kategorie 5 2. Mannschaft: Rang 14 - Chiara

Kategorie 6 1. Mannschaft: Rang 4 - Laura + Tatjana

Kategorie 7 1. Mannschaft: Rang 1

Kategorie 7 2. Mannschaft: Rang 8 - Léonie

nach oben
Autor: Claudia Hüsler

6 Startplätz für die Schweizer Meisterschaften erturnt - 07.09.2016

6 Startplätz für die Schweizer Meisterschaften erturntFür die Geräteturnerinnen wurde aufgrund des Qualifikationsmoduses des Turnverbandes Luzern, Ob- und Nidwalden an der Rangverkündigung definitiv entschieden, wer den Sprung in die Verbandsteams und somit an die Mannschafts-Schweizer-Meisterschaften geschafft hat.

Es waren höchst spannende Wettkämpfe und unsere Girls hatten Nerven aus Stahl und konnten die Trainingsleistungen abrufen. Besonders gut lief es Christelle Bregenzer und Tatjana Wey. Christelle erturnt in der Kategorie 5 den Bronzeplatz, während Tatjana die Kategorie 6 sogar gewinnen konnte.

Gleich mit 6 Turnerinnen wird der STV Beromünster an den diesjährigen Mannschafts-Schweizer Meisterschaften der Frauen vom 29./30. Oktober 2016 in Kirchberg BE vertreten sein:

Kategorie 5:

Mirjam Bregenzer 1. Mannschaft

Christelle Bregenzer 1. Mannschaft

Chiara Baumgartner 2. Mannschaft

Kategorie 6:

Tatjana Wey 1. Mannschaft

Laura Stütz 1. Mannschaft

Kategorie 7:

Léonie Wismer 2. Mannschaft

nach oben
Autor:

Trisa-Cup Triengen - 07.09.2016

Trisa-Cup Triengen Auch die Jüngeren waren überaus erfolgreich, gewannen doch Leonie Wolfisberg, Fabienne Wey, Livia Stöckli und Svenja Willimann neben der begehrten Auszeichnung auch noch den zweiten Platz im Teamwettkampf. Auch das zweite Team mit Luana Lang, Selina Zihler und Anja Huber klassierte sich von 22 gestarteten Teams auf dem tollen 10. Schlussrang Einzelrangliste Kategorie 4 (98 TI) *4. Leonie Wolfisberg

*10. Livia Stöckli

*17. Fabienne Wey

*21. Svenja Willimann

*22. Selina Zihler

*35. Luana Lang

46. Anja Huber

nach oben
Autor:

News Archiv

© www.stvberomuenster.ch