HOME | KONTAKT | SITEMAP | ADMIN

Herzlich willkommen bei der Frauenriege


Jugendmeisterschaften 2015 - 05.06.2015

Jugendmeisterschaften 2015K1: 5 Auszeichnungen Alina Lustenberger steigert sich von Wettkampf zu Wettkampf und erturnt sich im K1 von 208 Turnerinnen den tollen 20. Schlussrang. Die Jüngste im Felde, Valérie Loose, lässt sich mitreissen und gewinnt mit einem Notendurchschnitt von 9.00 die Auszeichnung auf dem 36. Rang. Mit Lynn Galatti (59.), Rahel Portmann und Nina Ryser (beide 76.) konnten drei weitere Turnerinnen die verdiente Auszeichnung in Empfang nehmen. Für Sina Husy und Selia Häfeli lag dieses Mal leider keine Auszeichnung drin. K2: Livia und Lorena auf dem Podest Ein tolles Teamergebnis realisierten in Eschenbach die K2-Magnesianerinnen. 232 Turnerinnen waren in dieser Kategorie am Start und unsere sieben Girls turnten alle in die Top 50ig. Einmal mehr gelang Livia Stöckli und Lorena Felix einen Traumwettkampf. Die 10-jährige Livia turnte einen starken 4Kampf und sicherte sich mit extrem hohen Noten von 9.40 und 9.85 den goldenen Podestplatz. Nach Rickenbach und Dagmersellen steht sie bereits schon das dritte Mal in Folge zuoberst auf dem Podest. Lorena Felix gehörte zu den Jüngsten in dieser Kategorie und an diesem Tag zugleich auch zu den Besten. Endlich ging der Traum von Lorena in Erfüllung und sie wurde bereits schon als Zweite vom Speaker nach vorne gerufen. Lorena erturnte Noten zwischen 9.45 und 9.75. Das Feiern ging gleich weiter, denn mit Nerea Cottone (9.) gelang es einem weiteren jungen Talent den Sprung in die Top-10. Maxi Lenggacher (20.), Amélie Loose (37.) und Selina Jurt + Aileen Treadwell (beide 44.) rundeten das sensationelle Teamresultat ab. K3: alle in den Auszeichnungen Auch in der Kategorie 3 gingen fast 200 Turnerinnen an den Start. Dies bedeutete für die jungen Gerätekünstlerinnen, dass sie einen tadellosen Wettkampf turnen mussten, um einen auszeichnungsberechtigten Rang belegen zu können. Mit einem Punktetotal von 37.25 und Noten zwischen 9.15 und 9.50 ebnete sich Luana Lang den tollen 13. Schlussrang. Auch zu den Besten gehörten an diesem Tag Svenja Willimann (25.) und Anja Huber (30.). Svenja erturnte am Boden 9.50 und an den Ringen 9.40 ihr persönliche Höchstnoten, während Anja vorallem der gehockte Salto am Sprung besonders gut gelang (9.30). Mit Jana Gartenmann (55.), Fabienne Wey (72.), Steiger Corina (78.) und Chiara Schubert (80.) belegten vier weitere STVB-Turnerinnen einen auszeichnungsberechtigten Platz. K4: toller 5. Rang für Lara Im 137-köpfigen Starterfeld gelang es fünf Turnerinnen eine der begehrten Auszeichnungen zu gewinnen. Lara Fischer gehörte in ihrer Kategorie zu den besten Turnerinnen des Verbandes und verpasste das Podest nur um Haaresbreite. Lara zeigte eine wunderschöne Reck- und Bodenübung, welche jeweils mit der hohen Note 9.50 belohnt wurde. Der sensationelle 5. Schlussrang war der Dank für einen ausgeglichenen Wettkampf. Auch Sabrina Steiger (31.), Rebekka Furrer (33.), Charleen Wismer (41.) und Julia Wey (47.) wurden mit einer Auszeichnung für ihren tollen Wettkampf belohnt. Leider hat es dieses Mal für Ramona Steiger, Vanessa Wandeler, Leonie Wolfisberg, Selina Zihler und Amira Lustenberger nicht gereicht.

nach oben
Autor:

Getu-Games Malters - 29.05.2015

Getu-Games MaltersK4: Lara gewinnt Silber Die talentierten jungen Turnerinnen vom K4 zeigten bereits schon technisch schöne Übungen mit einem hohen Schwierigkeitsgrad. Lara Fischer's Talent blitzte vor allem an den Ringen (9.60) und am Reck (9.50) auf, was ihr den Weg aufs Podest ebnete. Mit einer Gesamtpunktzahl von 37.15 gewinnt die 11jährige die Silbermedaille. Charleen Wismer (8.), Rebekka Furrer (12.), Sabrina Steiger (16.) und Julia Wey (19.) zeigten einen konstanten Wettkampf in der Kategorie K4 und sicherten sich mit hohen Noten von 125 Turnerinnen einen Platz in den Top-20ig. Auch Lea Wandeler, Ramona Steiger und Selina Zihler durften sich noch eine Auszeichnung abholen. Leider lief es Leonie, Amira und Vanessa nicht optimal und so lag für sie dieses Mal eine Auszeichnung ausser Reichweite. K5: Bronze für Angela Hervorragende Leistung auch eine Stufe höher. Alle sieben Turnerinnen platzierten sich von 136 gestarteten in den Besten 30ig. Die 13-jährige Angela Günther turnte einen starken 4Kampf und sicherte sich mit dem hohen Punktetotal von 37.85 den Bronze-Podestplatz. Ihre persönlichen Höchstnoten erzielte sie am Reck (9.65) und am Boden (9.70). Ihre Trainingskollegin Lynn Wyss erzielte gar die Tageshöchstnote von allen Turnerinnen. Die Reckspezialistin erhielt am Reck 9.80 und landete auf dem tollen 5. Schlussrang. Mirjam Bregenzer (10.) ihre Schwester Christelle (12.), Maria Erni (16.), Chiara Baumgartner (24.) und Aline Müller (29.) rundeten den perfekten Wettkampf aus Möischterer Sicht ab. K6: Andrea erturnt Silber 76 Turnerinnen gaben in der zweithöchsten Kategorie K6 ihr Bestes. Einen brillanten Wettkampf legte in dieser Kategorie Andrea Zimmermann auf das Turnpodium. Endlich zahlt sich der Trainingsfleiss aus, denn auf hohem Niveau waren vorallem die gezeigten Uebungen am Reck, Ring (je 9.50) und am Boden (9.40). Die KV-Schülerin durfte bei der Rangverlesung als zweite auf das Silberpodest steigen. Mit Laura Stütz (13.), Arlette Wismer (15.) und Tatjana Wey (19.) konnten drei weitere Turnerinnen die verdiente Auszeichnung in Empfang nehmen. KD: Rang 4 für Jeanine Jeanine Wey, Venesa Sadrijaj und Lea Heller, zeigten in der Kategorie Damen einen starken Wettkampf. Jeanine turnte bei ihrem 4kampf ausgeglichen und erhielt Noten zwischen 9.40 und 9.20. Mit einem Punktetotal von 37.20 erturnt die 25jährige absolut verdient den 4ten Schlussrang. Venesa hatte ihre Highlights am Boden (9.50) und an den Ringen (9.70) was ihr den tollen 9. Schlussrang einbrachte. Auch Lea läuft es in dieser Saison um einiges besser. Mit dem 16. Schlussrang darf sie bestimmt zufrieden K7: 4 Turnerinnen in der höchsten Kategorie. Erstmals in der Geschichte der Geräteriege Beromünster starten gleich vier Turnerinnen in der Königskategorie. Yjeza Hajdari, Léonie und Alice Wismer turnten in der höchsten Kategorie einen konstanten Wettkampf und kamen fehlerfrei durch den Wettkampf. Rahel Heller hatte bei ihrer Premiere mit den schwierigen Uebungen noch etwas zu kämpfen. Mit dem beachtlichen Punktetotal von 37.20 belegte Yjeza den tollen 5. Schlussrang, gleich hinter dem erfolgreichen BTV-Trio. Ihre Trainingskolleginnen Léonie (Rang 12) konnte sich mit einem Notendurchschnitt von 9.15 ebenfalls in den Auszeichnungsrängen behaupten. Ihre jüngere Schwester Alice verpasste diese um knappe 0.25. SM-Quali Dieser erste SM-Qualiwettkampf konnten die Turnerinnen des STV Beromünster erfolgreich beenden und der erste Schritt in die richtige Richtung ist gemacht. Mit den Verbandsmeisterschaften vom 13. Juni in Kerns steht nun für die Turnerinnen und Turner der nächste Quali Wettkampf auf dem Programm.

nach oben
Autor: Claudia Hüsler

Regionenmeisterschaften Dagmersellen - 29.05.2015

Regionenmeisterschaften DagmersellenK1: 5 Auszeichnungen Bereits schon zum zweiten Mal durften die Jüngsten ihre Uebungen an einem Wettkampf zeigen. Für die einen lief der Wettkampf bereits schon etwas besser, andere waren nicht mehr so unbekümmert wie am ersten Wettkampf. Nina Ryser, Rahel Portmann, Alina Lustenberger und Lynn Galatti steigerten sich gegenüber Rickenbach und turnten sogar in die Top-20ig. Auch Valérie Loose, als Jüngste im Felde, holte sich von 128 Turnerinnen den 23. Rang und somit eine Auszeichnung. Selia Häfeli und Sina Husy reichte es leider nicht ganz. K2: Gold für Livia Stöckli Nach Rickenbach gewinnt Livia Stöckli auch in Dagmersellen in ihrer Kategorie. Mit einer tollen Vorstellung und Noten zwischen 9.50 und 9.70 ebnete sie sich den Weg zuoberst auf das Podest. Mit wunderschönen Uebungen erzielten Lorena Felix (6.), Amélie Loose (7.), Nerea Cottone (11.) und Maxi Lengacher (14.) von 156 gestarteten Turnerinnen einen Platz unter den Besten. Selina Jurt und Aileen Treadwell, beide die erste Saison mit dabei, durften mit strahlenden Gesichter auch eine Auszeichnung abholen. K3: Drei in den Top 6 Lediglich um 0.10 bzw. 0.15 Punkte reichte es Svenja Willimann, Anja Huber und Luana Lang nicht auf den dritten Rang. Knapp daneben und trotzdem Happy, rechnete man sich in der ersten Saison noch keine so guten Resultate aus. Die Girls freuten sich riesig über Rang 4 bzw. Rang 6 und auch dass alle anderen aus ihrer Mannschaft eine Auszeichnung erturnten: Fabienne Wey (16.), Jana Gartenmann + Corina Steiger (22.) sowie Chiara Schuber (45.). Am Start waren über 130ig Turnerinnen. K4: Gold und Silber Einen Doppelerfolg bejubelte der STV Beromünster bei den K4-Magnesianerinnen. Julia Wey vor Lara Fischer lautete die Rangliste. Beide erturnten am Reck ihre persönliche Höchstnoten und durften verdient die Gold- (Julia) bzw. die Silbermedaille (Lara) umhängen lassen. Das Jubeln ging weiter. Auf den Rängen 5, 6 und 7 platzierten sich weitere Vereinsgspändli. Mit Leonie Wolfisberg, Rebekka Furrer und Charleen Wismer turnten gleich 5 Turnerinnen in die Besten sieben. Sabrina Steiger (17.), Amira Lustenberger und Ramona Steiger (18.) rundeten das tolle Ergebnis mit einer Auszeichnung ab. Lea und Vanessa Wandeler platzierten sich zusammen auf dem 32. Rang. K5: alle in den Top-10 69 Turnerinnen starteten in der Kategorie 5 und alle sechs Turnerinnen aus der Geräteriege erturnten einen Platz in den Besten zehn. Gleich zum dritten Mal in Folge, jedoch jeweils in einer anderen Kategorie, steht Christelle Bregenzer in Dagmersellen zuoberst auf dem Podest. Dies lediglich 0.10 Punkte vor ihrer Teamkollegin Maria Erni. Wiederum Doppelerfolg ! Lynn Wyss (4.), Angela Günther (5.), Mirjam Bregenzer (6.) und Chiara Baumgartner (9.) rundeten das sensationelle Resultat ab. Eine spannenden Angelegenheit war dies vorallem Vereinsintern, trennten sich die ersten sechs Plätze lediglich um 0.40 Punkte. Tolles Team ! K6: Bronze für Andrea Zimmermann Die Erfolgsserie ging auch in der zweithöchsten Kategorie weiter. Andrea Zimmermann erreicht dank eines souverän geturnten Wettkampfes den tollen 3. Rang. Vor allem am Reck (9.40) und Boden (9.40) zeigte sie Uebungen auf hohem Niveau. Als zweitjüngste im Feld und von einer Blindarm-OP noch etwas geschwächt, lieferte Arlette Wismer einen super Wettkampf ab und durfte auf dem 4. Rang eine Auszeichnung entgegen nehmen. Mit Leonie Stütz (8.), Tatjana Wey (11.) und Laura Stütz (17.) durften alle gestarteten Turnerinnen eine der begehrten Auszeichnungen abholen. KD: Jeanine und Venesa auf dem Podest. Auch bei den ältesten Turnerinnen durften wir gleich 3x Jubeln. Silber für Jeanine Wey, Bronze für Venesa Sadrijaj und Rang 4 für Lea Heller. Toller Erfolg für das motivierte Trio. Währen Jeanine am Sprung (9.55) und Boden (9.35) ihre persönliche Höchstnoten erzielte, gelang dies Venesa am Boden (9.45) und an den Ringen mit 9.40. K7: Silber und hervorragende Leistungen Die Turnerinnen in der Königsklasse zeigten hochstehende und interessante Uebungen. An der späteren Siegerin Eliane Zemp (Sursee) gab es kein Vorbeikommen. Sehr spannend verlief die Ausmarchung um die weiteren Podestplätze. Die Möischterer Turnerinnen Yjeza Hajdari, Léonie und Alice Wismer sowie Stefanie Meier (Grosswangen) lieferten sich einen attraktiven Wettkampf. Unser Trio turnte einen hervorragenden Wettkampf und sie trennten sich schlussendlich lediglich um 0.25 Punkte. Während Yjeza Hajdari mit einer Punktzahl von 36.75 die Silbermedaille erturnte, verpasst Léonie Wismer den Podestplatz nur um 0.05 Punkte. Auch Alice hat gegenüber letztes Jahr einen riesen Schritt nach vorne gemacht und verfehlt das Podest um knappe 0.20 Punkte.

nach oben
Autor: Claudia Hüsler

8. Geku-Jugendwettkampf im Kubus - 29.05.2015

8. Geku-Jugendwettkampf im KubusRund 760 Turnerinnen und Turner aus dem Verbandsgebiet LU OW NW haben sich angemeldet, darunter 507 Mädchen. Angeboten wurden die Gerätekategorien 1-3 und parallel dazu die Kunstturnerkategorien EP, P1 und P2. Bei vielen Jugendlichen war es der erste Wettkampf überhaupt, sie waren etwas nervös. Bericht, Rangliste und Fotos unter www.geku.ch

nach oben
Autor: Claudia Hüsler

News Archiv

© www.stvberomuenster.ch